Ab wann rechnet sich die Ratenzahlung bei Handys?

Jeder, der sich ein neues Mobiltelefon zulegen möchte, sollte schon vor dem Kauf eine Reihe an Überlegungen anstellen, um mit dem Gerät möglichst lange Freue zu haben. Zunächst einmal ist zu klären, wofür das Handy gebraucht wird. Nur zum SMS schreiben und telefonieren? In diesem Fall ist ein einfaches Klapp- oder Sliderhandy, evtl. von Samsung, LG oder Nokia die richtige Wahl. Soll es hingegen über eine Kamera verfügen, sowie Navigation, Skype und das Senden von Emails ermöglichen, geht kein Weg an einem modernen Smartphone, wie z.B. dem Apple iPhone oder dem HTC Desire vorbei.

Auf Raten kaufen?

So grandios diese Mobiltelefone vom Funktionsumfang und Komfort her auch sind – einen entscheidenden Nachteil haben sie: den Preis. War es bis vor wenigen Jahren noch Usus, ein subventioniertes Handy bei Abschluss eines Handyvertrags günstig „mit dazu“ zu bekommen, so ist es heute so, dass das Handy vielerorts separat gekauft und in monatlichen Raten abbezahlt werden muss. Nun stellt sich die Frage: lohnt es sich das, Handy in Raten zu kaufen oder macht es nicht viel mehr Sinn, das Gerät separat – entweder zum regulären Neupreis oder gebraucht – zu kaufen und einen günstigen Handyvertrag mit dazu zu buchen oder gleich auf einen Prepaid Tarif zu wechseln?

Die Beantwortung dieser Frage hängt vor allem von den Zinsen ab, die bei der Ratenzahlung anfallen ab. Mehr dazu z.B. bei auf-raten-shops.de

Über Finanzierung nachdenken

Beträgt der Zinssatz, der bei der Ratenzahlung anfällt, mehr als 0,5% pro Monat (entspricht in etwa 11,9% p.a.), so kann es sich lohnen, das neue Handy über einen Dispokredit der Hausbank zu finanzieren, anstatt es beim Händler abzuzahlen. Allein durch den Vergleich der Zinssätze lassen sich so schnell einige Euros sparen. Mittlerweile gehen immer mehr Anbieter (u.a. die großen 3 – o2, Vodafone und T-Mobile) dazu über, die Handys mit 0% Finanzierung anzubieten, was für den Endkunden den Vorteil hat, dass er keine „Verteuerung“ des Geräts zu befürchten hat. Nachteil: Das Handy muss bei Ratenzahlung zum regulären Neupreis erworben werden, Rabatte sind nicht möglich. Wer noch mehr erfahren möchte, wird bei handysaufraten.de mit Sicherheit fündig.

Bild: iQoncept – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.