Arbeiten an der frischen Luft

Viele Menschen denken bei Ihrer Berufswahl mit Grauen daran, dass sie den ganzen Tag im Büro sitzen könnten und nie Zeit im Freien verbringen. Mit diesem Gedanken verzichten sie dann auf einen höheren Schulabschluss oder ein Studium. Sie machen lieber eine Ausbildung zum Gärtner, Maurer oder Tierpfleger. Das sind alles ehrenwerte Berufe, die Freude bereiten können, wenn sie für einen geeignet sind. Allerdings ist nicht jeder dafür gemacht harte körperliche Arbeit zu verrichten. Und Berufe, bei denen man nur draußen ist, sind meist mit körperlicher Anstrengung verbunden. Außerdem kann man auch mit einem abgeschlossenen Studium Zeit im Freien verbringen, es heißt nicht zwangsläufig, dass man nur im Büro sitzen muss. Aber man hat meist ein Büro, in dem man auch ab und zu arbeitet. Studiert man beispielsweise Sozialpädagogik und betreut Jugendliche, so kann man auch Ausflüge mit ihnen unternehmen. Als Ethnologe oder Soziologe ist man ohnehin viel bei der Bevölkerung draußen. Selbst als Ingenieur ist man häufig am Bau, aber nicht nur, das ist der Vorteil.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.