BM Valladolid: spanischer Europacup-Gewinner

Der BM Valadolid (Pevafersa Club Balonmano Valladolid) ist ein spanischer Handballverein aus der Region Kastilien-León und derzeit Europacup-Gewinner. Im Achtelfinale der Handball Champions League 2009/ 10 trifft der BM Valladolid am 27. März auf die Rhein-Neckar Löwen.

Der BM Vallodolid, gegründet 1975, stand lange Zeit im Schatten seines großen Nachbarn Ademar León, zu dem eine ausgesprochene Lokalrivalität besteht. Um die Jahrtausendwende schaffte der Verein dann den internationalen Durchbruch. In der Saison 2003/ 04 und 2005/ 06 stand der BM Valladolid jeweils im Finale des Europapokal der Pokalsieger-Wettbewerbs, verlor jedoch gegen Portland San Antonio und Medwedi Tschechow. In der darauffolgenden Saison feierte der Verein sein Champion League Debüt und 2009 gewann man mit dem Europapokal schließlich erstmals einen europäischen Pokalwettbewerb.

BM Valladolid gegen Rhein-Neckar Löwen

Die Auslosung der Achtelfinalmatches in der Handball Champions League hat den Rhein-Neckar Löwen ohne Zweifel den stärksten Gegner zugewiesen. Während Meister THW Kiel im Nord-Duell auf den dänischen Titelträger FC Kopenhagen trifft und ebenso als Favorit gilt wie der HSV Hamburg gegen den polnischen Champion KS Vive Kielce, müssen die Löwen gegen den Europapokalsieger ran. Der BM Valladolid ist im Gegensatz zu den Löwen (zweiter Platz) nur Dritter in Gruppe A geworden, dennoch stellen sie eine hohe Hürde dar.

Löwen haben Respekt

Thorsten Storm, Manager der Rhein-Neckar Löwen hat großen Respekt vor dem BM Valladolid. „Das werden zwei enge Spiele. Wir wollen ins Viertelfinale, aber es gibt keine Favoriten“, sagte er nach der Auslosung. Auch Löwen-Trainer Ola Lindgren macht sich Gedanken, besonders Auswärts erwarte die Mannschaft einen Hexenkessel.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.