Das Spar- und Anlageverhalten der Deutschen 2013

Das Spar- und Anlageverhalten der Deutschen 2013

Bei der Untersuchung des Anlageverhaltens der Deutschen durch das Marktforschungsinstitut TNS Emnid hat sich gezeigt, dass viele Anleger großen Wert auf Sicherheit legen. Ob eine Anlage hohe oder niedrige Zinsen bietet, scheint weniger eine Rolle zu spielen.

Sicherheit ist Anlegern wichtiger als Rendite

Die Untersuchung durch das Marktforschungsinstitut TNS Emnid hat ganz klar ergeben, dass deutsche Sparer mehr Wert auf Sicherheit als auf Rendite legen. Ob die finanzielle unsichere Situation in Europa Schuld an diesem Sicherheitsdenken hat, oder ob die deutschen Anleger sich nur langsam an risikoreichere Anlagen wie Fonds und Aktien herantrauen, lässt sich nicht sagen. Es scheint so zu sein, dass viele Anleger in Deutschland sich an den niedrigen Zinsen, die derzeit für sichere Anlagen geboten werden, nicht stören. Um Geld zu sparen, werden in Deutschland in erster Linie sichere Geldanlagen genutzt. Anlageprodukte, die als risikoreich gelten wie beispielsweise Fonds und Aktien werden dagegen eher gemieden. Ganz oben auf der Beliebtheitsskala deutscher Anleger rangiert das Girokonto.

Diese Anlagen nutzen deutsche Anleger bevorzugt

Das Girokonto wird von deutschen Sparern am allerliebsten für die Geldanlage genutzt. Da Girokonto aber keine oder bestenfalls nur sehr geringe Zinsen abwerfen, sind Sie für die längerfristige Geldanlage nicht geeignet. Girokonten sollten allenfalls kurzfristig genutzt werden. An zweiter Stelle ist der Bausparvertrag zu finden. Viele Anleger haben Vertrauen in Bausparverträge und nutzen diese gerne als Geldanlage. Auch Lebensversicherungen genießen nach wie vor das Vertrauen der Anleger. Auf Platz vier der Beliebtheitsskala ist das konventionelle Sparbuch zu finden. Aufgrund niedriger Zinsen wenden sich jedoch immer mehr Sparer vom Sparbuch ab hin zum Platz Nummer fünf, dem Tagesgeldkonto. Im Anschluss daran folgen die Aufbewahrung zu Hause und das Festgeld.

Die richtige Mischung macht’s

Sichere Geldanlagen gehören zu einem Portfolio in jedem Fall dazu. Wer jedoch über eine größere Summe Ersparnisse verfügt und problemlos einen Teil für spekulative Anlagen entbehren kann, sollte die Renditechance, die Aktien und Fonds bieten, unbedingt nutzen. Wer unsicher ist, ob und wie er in Aktien und Fonds investieren sollte, kann jederzeit eine Finanzberatung in Anspruch nehmen (weitere Informationen hierzu beispielsweise bei Swiss Life Select)

Bild: Dirk Houben – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.