Deutschlands beste Weine

Deutschland genießt nun schon seit vielen Jahren bei Kennern aus aller Welt den Ruf, eine der bedeutendsten Weinnationen überhaupt zu sein. Grund genug, um einmal eine kurze Liste der besten Weine und vor allem der renommiertesten Winzer Deutschlands aufzustellen. Auch wenn einige deutsche Spitzenweine, wie zum Beispiel der „Gönnheimer Mandelgarten Merlot Toreye“, sich nicht nur als unbestreitbare Gaumenfreude, sondern zumindest für eine internationale Klientel oder nach ausgiebiger Weinprobe auch als wahrer Zungenbrecher erweisen.

Die besten Weißweine Deutschlands

Auch wenn es in Deutschland überaus erlesene Rotweine gibt, schätzen Connaisseurs vor allem die großen Weißweine, die hierzulande schon seit Jahrhunderten Tradition haben. So zum Beispiel der allseits beliebte Riesling, den es sowohl trocken, als auch angenehm süffig von lieblich süß über fein herb bis leicht säuerlich gibt. Unter den trockenen Varianten muss unbedingt der aus Rheinhessen kommende G-Max aus dem Jahre 2012 genannt werden. Wer es lieber etwas herber mag, sollte einmal den 2012er Schwarzhofberger Pergentsknopp von der Saar versuchen. Ein weiterer empfehlenswerter Riesling von der Saar ist die ebenfalls aus dem Jahr 2012 stammende Spätlese Schwerhofberger -6- von Egon Müller. Außerdem empfiehlt sich der Riesling Ürziger Würzgarten Goldkapsel *** von der Mosel, den viele Feinschmecker sogar als die beste Auslese überhaupt erachten. Doch da Geschmäcker bekanntlich verschieden sind, werden Sie vielleicht eher die Oestricher Lenchen Trockenbeerenauslese „E“, bei der es sich um einen besonders süßen Riesling handelt, präferieren. Da die hier genannten Rieslinge selbstverständlich nicht die einzigen empfehlenswerten Weißweine aus Deutschland sind, sollten Sie weiter nach Informationen im Weinmagazin von Falstaff suchen.

Deutsche Weindelikatessen müssen nicht teuer sein

Einerseits könnte man für deutsche Spitzenweine ohne weiteres ein ganzes Vermögen ausgeben, ohne dass auch nur ein einziger Cent vergeudet wäre. Anderseits gibt es aus Deutschland auch für kleines Geld sehr gute Weine, die man nicht nur als Tischwein zum Essen reichen kann. So zum Beispiel die beiden angenehm trockenen Rotweine Ihringer Winkelberg Pinot Noir und Tschuppen Spätburgunder, die Sie beide für jeweils 12 Euro die Flasche bekommen. Als preiswerte Weißweine sind hingegen der Sauvignon blanc Gimmeldinger Meerspinne oder die Scheurebe Dackenheimer Mandelröth zu nennen, die für 9,80 beziehungsweise 5,50 Euro die Flasche zu haben sind.

Anmerkung

Die hier genannten Rot- und Weißweine waren lediglich einige wenige Beispiele. Selbstverständlich geht die Liste der durchweg empfehlenswerten Weinspezialitäten aus Deutschland noch viel weiter.

IMG: Marén Wischnewski – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.