EDV-Dienstleistungen outsourcen – Vor- und Nachteile

Unternehmen müssen heutzutage umfangreiche PC-Systeme und TK-Anlagen betreiben. Kommunikation, Planung, Organisation, gegebenenfalls Warenwirtschaft und Außendarstellung werden per EDV erledigt. Während manche Unternehmer auf die eigene technische Abteilung schwören, bevorzugen andere die Lösung außer Haus. Bei der schwierigen Frage, was die vorteilhaftere Entscheidung ist, gibt es weniger „richtig und falsch“, sondern mehr ein „anders“. Vor- und Nachteile ergeben sich aus den spezifischen Anforderungen.

Vorsicht bei großer dezentraler Struktur

Die Größe eines Unternehmens spielt eine wichtige Rolle. Müssen die TK-Anlagen über mehrere Gebäude verteilt werden und wenn ja, wie müssen die dezentralen Serverlösungen eingerichtet werden? Gerade, wenn eine Standortvernetzung gefordert ist, müssen externe Dienstleister für jeden Standort einen schnellen Vorort-Service anbieten. Der klassische Ruf des Anwenders, bei ihm funktioniere nichts mehr, muss schnell gelöst werden – egal, wo sich sein Arbeitsplatz befindet. Wenn EDV-Dienstleistungen outgesourct werden, muss der gleiche Anbieter an jedem Standort aktiv werden können. Bei mehreren lokal unterschiedlichen Vertragspartnern kann schnell das typische „Wir wissen jetzt nicht, was der Andere gemacht hat“ eintreten. Bei einer übergreifenden Netzwerktechnik muss der Gesamtüberblick immer gewährleistet sein und bleiben.

Kosten und Diskretion können wichtig sein

Wenn in einem Unternehmen eine überschaubare Netzwerktechnik unterhalten werden muss, ist das Outsourcen häufig ein Vorteil bezüglich der Kosten. Wenn die Elemente der IT stabil funktionieren und selten Erweiterungen, neue Hard- oder Softwarelösungen implementiert werden müssen, kann die eigene EDV- oder IT-Abteilung häufiger nahezu „arbeitslos“ sein. Bei vollem Lohnausgleich erzeugt sie Kosten, die durch das Outsourcen vermieden werden können. Natürlich muss der externe Anbieter im Bedarfsfall schnelle und zuverlässige Unterstützung garantieren. Ein anderer Aspekt ist die personelle Neutralität, die ein externer Dienstleister mitbringt. Da beim technischen Pflegen und Instandsetzen der PC-Systeme alle geschäftlichen Vorgänge durch die Techniker einsehbar sind, kann die externe Lösung für wichtige Neutralität im Personalgefüge des Unternehmens sorgen. Wenn Sie hier klicken, erfahren Sie mehr über EDV-Lösungen.

Sowohl – als auch

Das Abwägen der Argumente für und wider des Outsourcings der EDV-Einrichtung und Betreuung entsteht aus einer umfangreichen Auflistung unterschiedlicher Argumente für beide Lösungen. Firmenstrukturen und Abläufe produzieren unterschiedliche Prioritäten, die individuell bewertet werden müssen. Häufig ist eine Zwitterlösung am vorteilhaftesten: den Großteil der EDV outsourcen und innerbetrieblich eine Kontaktperson mit Grundwissen etablieren.


Quelle der Grafik: Pixel – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.