Facebook

Facebook ist eines der sozialen Netzwerke, bei welchem sich Menschen mit ihren Arbeitskollegen, Freunden, Familienangehörigen und allen anderen Mitmenschen kommunizieren können. Wer sich als Benutzer registriert, hat eine eigene Profilseite, auf welcher verschiedene Daten angegeben und Videos oder Fotos hochgeladen werden können. Es gibt eine Pinnwand vom Profil, auf welcher die Besucher des jeweiligen Profils Nachrichten öffentlich sichtbar hinterlassen oder auch Blogs und Notizen veröffentlichen können. Facebook bietet gleichzeitig die Möglichkeit, dass Benutzer einer Person private Nachrichten schickt oder mit Personen chattet. Weiterhin können Freunde zu Events oder Gruppen eingeladen werden. Aber nicht nur die Kommunikation ist mit Facebook möglich, denn es wird auch ein Marktplatz geboten, aus welchem Kleinanzeigen eingesehen und eingestellt werden. Neuigkeiten, wie beispielsweise neue Einträge auf der Pinnwand der Profilseite, werden in der Beobachtungsliste angezeigt. Eingeteilt werden die Benutzer bei Facebook in Arbeitsplatz-, Universitäts-, Schul- und Regionsnetzwerke.

Extra-Programme für Facebook

Im Mai 2007 hat das Unternehmen die Plattform für Drittanbieteranwendungen geöffnet. Dadurch steht Entwicklern eine Programmierschnittstelle, auch API genannt, zur Verfügung, mit welcher Programme geschrieben werden. Diese Programme sind an das Facebookdesign angepasst und nach einer erfolgten Genehmigung können Nutzer auf die Daten der Programme zugreifen. Mitglieder des sozialen Netzwerkes können die Programme, die angeboten werden, mit in der Profilseite aufnehmen. Bei den Anwendungen handelt es sich um Spiele und verschiedene Kommunikationsanwendungen. Das Unternehmen gab an, dass im Oktober des vergangenen Jahres über 350.000 Applikationen für die Nutzer verfügbar waren. Nur ein geringer Teil hat aber rund 100.000 User erreicht. Zur beliebtesten Applikation in Facebook gehört FarmVille, ein Onlinespiel. Durch die Einrichtung der Applikation kann, laut Beobachter, die Aktivität und Nutzerzahl bei Facebook steigern. Allerdings hat die Anzahl der Angebote derart stark und schnell zugenommen, dass die Benutzer dies als unübersichtlich eingestuft und Nachteil angesehen haben. Da einige Applikationen so eingestellt sind, dass sie sich schnell verbreiten, hat das Unternehmen Maßnahmen ergriffen, die gegen Application Spam vorgehen. Es werden sichere und vertrauenswürdige Anwendungen durch ein Verification Program mit einem Logo versehen, außerdem bekommen diese auch eine bessere Platzierung.

Kooperation mit anderen Webseiten

Mobil zwei Portale für Browser, die eine Unterstützung mit und ohne Touchscreen erlauben.

Von Studenten entwickelt

Entwickelt worden ist Facebook im Jahr 2004 von Mark Zuckerberg, welcher es zusammen mit Eduardo Saverin, Dustin Moskovitz und Chris Hughes für die Studenten an der Harvard-Universität zugänglich machte. Später dann wurde das Netzwerk für alle Studenten der USA frei gegeben. Es folgten immer mehr Anmeldemöglichkeiten, bis im Jahr 2008 die Webseite in Deutsch, Französisch und Spanisch angeboten wurde. Es folgten noch mehr Sprachen und mittlerweile sind im Angebot rund 70 Sprachschnittstellen. Facebook ist zu einem der größten und bekanntesten sozialen Netzwerke geworden, auf welchem sich mehrere Millionen User austauschen du treffen.

Foto: Logo Facebook

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.