Frauen verdienen weniger

Es ist kein Vorurteil, dass Frauen weniger als Männer verdienen. Tatsächlich sind es sogar 23% weniger, als die männlichen Kollegen erhalten.
Bei gleicher Qualifikation, gleichem Alter und gleichem Beruf bekommen Frauen immerhin noch 12% weniger Geld, als Männer. Da fragt man/frau schon wo die Gleichberechtigung bleibt. Wofür hat die Frauenbewegung jahrzehntelang gekämpft, wenn immer noch so eine Ungleichheit besteht. Dass Frauen in Führungspositionen und in der Politik noch weniger vertreten sind, ist auch keine Neuigkeit. Aber bei einer Arbeit, bei der sie genau das gleiche tun und genau gleich qualifiziert sind, wundert der Lohn- Gehaltsunterschied schon ein wenig.
Zur Verteidigung der Männerwelt muss jedoch gesagt werden, dass Frauen daran eine Mitschuld tragen. Sie trauen sich bei Gehaltsverhandlungen einfach weniger zu und sind nicht so fordernd. Es lohnt sich meist nicht bei Verhandlungen über das Gehalt bescheiden zu sein. Die Stelle bekommt nicht unbedingt derjenige, der einen niedrigeren Lohn akzeptiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.