Gewonnen in der Lotterie: Muss ich den Gewinn versteuern?

Gewonnen in der Lotterie: Muss ich den Gewinn versteuern?

Jeder würde sich sicher über einen unerwarteten Geldsegen aus einer Lotterie freuen. Leider ist dieses Glück den wenigsten hold. Immerhin übt die Lotterie eine große Anziehungskraft aus. Millionen Menschen nehmen allein in Deutschland regelmäßig an Lotterien teil. Doch was ist, wenn der unerwartete Fall eines großen Gewinns eintritt?

Müssen Lotteriegewinne versteuert werden?

Nein, der Lotteriegewinn selbst ist nicht nur im Gewinnjahr in Deutschland steuerfrei. In anderen Ländern wie den USA oder der Schweiz sieht das dagegen teilweise ganz anders aus. Durch den Gesetzgeber ergeben sich in Deutschland steuerliche Besonderheiten des Gewinns. Ein Lotteriegewinn aus der NKL-Lotterie beispielsweise fällt definitiv nicht unter eine der sieben Einkunftsarten. Er ist nicht steuerbar, da die Einnahme unerwartet und einmalig erfolgt. Außerdem wurde für einen Lotteriegewinn vorher keine Leistung erbracht. Trotzdem erzielt der Staat aus dem Lotteriespiel Einnahmen. Denn die Einsätze für die Lotterie werden sehr wohl besteuert. Allerdings führen in Deutschland die Anbieter diese Steuer an das Finanzamt ab und nicht der Spielteilnehmer. Gleiches gilt übrigens auch für den Geldgewinn aus Sportwetten.

Also alles steuerfrei?

Das ist so nicht richtig. Denn die Einkünfte aus Kapitalerträgen durch die Investition des Lotteriegewinns müssen natürlich auf der Grundlage des Einkommenssteuergesetzes versteuert werden. Für größere Lotteriegewinne ist es in jedem Fall ratsam, die Beratung durch einen qualifizierten Fachmann in Anspruch zu nehmen. Denn bei größeren Geldsummen möchte der Lotteriegewinner wahrscheinlich auch seinen Lieben etwas abgeben. Allerdings geht das nicht so einfach. Denn dabei fällt die Schenkungssteuer an. Auch bei jeder Investition ist zu überlegen, wie sich das Investment steuerlich auswirkt. Erzielte Zinsen aus der Geldanlage eines Lotteriegewinns sind in jedem Fall zu versteuern. Aber auch wenn eine Immobilie erworben wurde, sind neben der Grundsteuer auch die Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung zu versteuern. Ein Laie kann sich im deutschen Steuerdschungel schon mal schnell verirren. Deswegen ist es ratsam, vor einer geplanten Investition einen geprüften Steuerberater hinzuzuziehen. Bis dahin kann das Geld erst einmal ganz entspannt auf einem Tagesgeldkonto geparkt werden.

Der Lotteriesegen

Ein Lotteriegewinn kommt immer unverhofft, aber nicht oft. Deswegen ist es sinnvoll, sich erst einmal in Ruhe Gedanken zu machen. Der Gewinn ist und bleibt zwar steuerfrei, nicht aber die daraus erzielten Einkünfte. Deswegen ist vor jeder Investition auch die steuerliche Seite zu berücksichtigen.

Bild: thinkstockphotos, iStock, 155252904, bbclips

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.