Heiratsantrag: Das sollten Sie vermeiden

Der Heiratsantrag ist einer der wichtigsten Momente im Leben. Nervenflattern ist vorprogrammiert, und so kann einiges schief gehen. Manches No-Go lässt sich aber durch vernünftige Vorüberlegung und gute Planung vermeiden.

Das Allerwichtigste am Antrag ist die innere Einstellung: Zeigen Sie Ihrem Partner, was er Ihnen bedeutet. Setzen Sie Ihren Partner nicht unter Druck und sorgen Sie dafür, dass mit dem Ring alles stimmt.

Unmöglich: Liebloser Antrag

Die Erwartungen an die äußere Form des Antrags sind individuell ganz verschieden. Wichtig ist aber vor allem eines: Zeigen Sie Ihrem Partner, dass Sie ihn lieben und dass er diejenige Person ist, mit der Sie ihr Leben verbringen wollen. Ein liebloser, hingewurschtelter Antrag zwischen Tür und Angel kann fast schon eine Beleidigung für Ihren Partner sein. Der Verlobungsring ist das Zeichen Ihres gemeinsamen Heiratswunsches. Wenn er nicht passt, ist das ein schlechtes Omen. Wenn er nicht echt ist, ist das ein seltsames Signal und ein zweifelhafter Beweis Ihrer Liebe. Machen Sie also keinen Murks mit dem Ring! Nehmen Sie einen anderen Ring Ihres oder Ihrer Angebeteten mit zum Goldschmied, damit dieser die richtige Größe bestimmen kann.

Peinlich: Körperliche Einlage mit Verletzung

Machen Sie keine großen Verrenkungen. Menschen, die sich beim Heiratsantrag verletzt haben, weil sie ihn vom schrägen Hausdach, auf der Motorhaube eines fahrenden Autos, oder an anderen „ausgefallenen“ Orten stellen mussten, gibt es schon zu viele. Ebenso sollten Sie körperliche Einlagen jeder Art bleiben lassen. Sie werden nervös genug sein und das Verletzungsrisiko steigt entsprechend. Wenn Sie im Krankenhaus liegen, kann sich Ihr witzig gemeinter Antrag schnell zu einer unangenehmen Erinnerung entwickeln.

No-Go: Drucksituationen

Wenn Sie der angebeteten Person vor großem Publikum einen Antrag machen wollen, bedenken Sie, dass sie sich wahrscheinlich unter Druck gesetzt fühlt und kaum wirklich nein sagen kann. Lassen Sie einen öffentlichen Antrag also lieber sein. Wer weiß, vielleicht wird Ihr Partner sich in einer solchen Situation aus Nervosität entscheiden, die Antwort erst einmal aufzuschieben, auch wenn er sie eigentlich heiraten will. Vermeiden Sie aus dem gleichen Grund räumliche Situationen, aus denen Ihr Partner sich nicht entfernen kann. Ein Heiratsantrag im Heißluftballon oder an ähnlichen Orten ist also tabu.

Bild erstellt von: Fotolia – Konradbak

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.