Herrenmode 2011: Das trägt Mann jetzt

Herrenmode? Dass es eine ganze Branche der Fashion-Welt gibt, die sich nur mit Herrenmode beschäftigt, blenden die meisten Menschen häufig aus. Haute Couture Kleider für Frauen sehen ja auf dem Laufsteg auch viel aufregender aus. Und Männer tragen sowieso nur eine Hose und ein Hemd dazu. Wahlweise ein Shirt. Stimmt nicht! Weit gefehlt: Die aktuelle Herrenmode ist genau so vielseitig, wandelbar und interessant wie ihr weibliches Pendant.









Privat: Colorblocking

Interessant allerdings: In manchen Trends entspricht die aktuelle Herrenmode der Damenmode. Zum Beispiel im Colorblocking: Dieser farbenfrohe Trend hat sich sowohl in der Damen- als auch in der Herrenmode durchgesetzt. Beim Colorblocking werden auffällige Farben miteinander kombiniert. Blau mit Grün, Koralle mit Knallrot oder Gelb mit Türkis kombinieren? Was früher auch in der Herrenmode strikt verboten war, ist heute erlaubt. Auch die Herrenmode entwickelt sich eben weiter. In der Herrenmode hat sich, anders als bei den Frauen, allerdings auch das Printshirt als Basis für eine Colorblocking-Kombination durchsetzen können. Drüber kommt im Idealfall eine einfarbige, aber auffällige Kapuzenjacke. Besonders angesagt sind die neuen Farben am Strand. Shorts und Beach-Accessoires dürfen gerne wieder knallig sein, zum Beispiel in Meerblau und Türkis. Die entsprechenden Kleidungsstücke sollten jeweils unifarben sein, dürfen aber bunt durcheinander gewürfelt werden.

Das Colorblocking in der Herrenmode ist allerdings ein extrem auffälliger Trend – viele schrecken davor zurück, in Signalfarben gekleidet das Haus zu verlassen. Doch auch wer unauffälligere Herrenmode bevorzugt, der darf diesen Sommer ruhig ein paar buntere Farbakzente setzen. Das lässt sich schließlich auch mit farbenfrohen Halstüchern oder einer bunten Jacke bewerkstelligen.

Geschäftlich: Farbige Kombinationen

Das Colorblocking gehört definitiv in den Privatbereich. Doch die Herrenmode hat sich auch im geschäftlichen Leben verändert. So gelten heute andere Regeln für Anzüge als noch vor einiger Zeit. Die Herrenmode erlaubt den Männern diese Saison auch bei den Anzügen mehr Spielraum – am liebsten für einen besonderen Farb-Touch. Grau und Blau sind in der Herrenmode seit ewigen Jahren die Klassiker unter den Anzugfarben – die Fashion Shows der Herrenmode haben jedoch bewiesen: Wer modern gekleidet sein will, der darf dieses Jahr seine grauen Jacketts zu Hause lassen. Hellblaue Hemden sind in der Herrenmode dieses Jahr der absolute Blickfang, dunkelgrüne Anzug-Kombinationen ebenso. In Sachen Schuhe darf man sich entspannen: Die aktuellen Trends der Herrenmode gehen hin zu Loafers oder sogar Sneakers; die sogenannten Boat Shoes sind ebenfalls groß im Kommen.

Auch bei den Accessoires bietet die Herrenmode diese Saison Vielseitigkeit und viele neue Ideen für Männer, die sich gerne modisch kleiden. Ein absolutes Must Have der Herrenmode der Saison ist das einfache Lederarmband – das strahlt maximale Coolness aus. Besonders gut lässt es sich kombinieren zu Sneakers und Shorts, das erweckt Assoziationen zum Surfer-Stil. Besonders angesagt sind in der aktuellen Herrenmode Lederarmbänder im Flecht-Look mit ungewöhnlich designten Verschlüssen wie zum Beispiel breiten Metallstücken. Diese Sorte von Armband lässt sich ebenso gut kombinieren zu einem schlichten Denim Look mit Shirt oder Hemd – das wirkt wie ein besonders cooles Understatement. Schön, dass die Herrenmode diesen Sommer für jeden Typen etwas parat hält!

Foto: matusciac – Fotolia.com

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.