Italienisch-asiatische Allianz: leckere mediterrane Gerichte mit Ingwer

Italienisch-asiatische Allianz: leckere mediterrane Gerichte mit Ingwer

Italienisch kochen mit typischem asiatischem Aroma? Wen diese Vorstellung schreckt, der verpasst möglicherweise kulinarische Highlights der ganz besonderen Art. Wir präsentieren zwei großartige Rezepte aus der mediterran-asiatischen Küche!

Limetten-Ingwer-Risotto

  • 1-2 Bio-Limetten
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 1 Stück Ingwerwurzel (frisch, etwa 2 Zentimeter)
  • 4 Esslöffel Butter
  • 300 Gramm Risotto-Reis
  • 1 1/4 Liter Gemüsebrühe
  • 50 Gramm Parmesan (frisch gerieben)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Etwas Kerbel oder Basilikum (frisch)

Waschen Sie zunächst die Limetten heiß ab und schneiden Sie ihre Schale in Streifen dünn herunter. Legen Sie zwei der Streifen beiseite und hacken Sie den Rest sehr fein. Entsaften Sie die Limette. Schälen Sie die Ingwerwurzel und zerhacken Sie den Ingwer fein. Anschließend waschen Sie die Frühlingszwiebeln und befreien sie von Wurzelbüscheln und welken Teilen. Den Zwiebelrest schneiden Sie in Ringe. Legen Sie den Lauch für später beiseite. Zerlassen Sie nun die Hälfte der Butter in einem Topf, um Zwiebelringe, Ingwerwurzel und Limettenschale darin unter Rühren kurz anzubraten. Geben Sie den Reis hinzu und rühren Sie so lange weiter, bis die Reiskörner rundherum speckig glänzen. Gießen Sie den Reis mit zwei Kellen Brühe an und schalten Sie die Herdplatte auf die mittlere Stufe. Unter häufigem Rühren und Nachgießen der Brühe garen Sie den Reis etwa zwanzig Minuten weiter, bis er bissfest ist. Schneiden Sie nun das Zwiebelgrün mit der Limettenschale fein und zerteilen Sie die restliche Butter in kleine Stücke. Rühren Sie nun Zwiebelgrün, Schale, Butter und Pecorino unter den Reis. Schmecken Sie Ihren Risotto mit Salz und Pfeffer und Limettensaft ab. Streuen Sie zuletzt das gewaschene und grob geschnittene Basilikum großzügig darüber. Kleiner Tipp: original italienischen Risotto-Reis erhalten Sie zum Beispiel bei einem italienischen Feinkostversand (zum Andronaco-Shop).

Gnocchi in Orangen-Butter mit Ingwer

  • 1 Kilo ungeschälte Kartoffeln
  • 50 Gramm Butter
  • 8 Esslöffel Sonnenblumenöl
  • 1 Stück Ingwerwurzel (walnussgroß)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Orangen
  • 1 milde Peperoni
  • 220 Gramm Mehl
  • Basilikum (frisch)
  • Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer

Waschen Sie die Kartoffeln gründlich und garen Sie sie mit Schale für 30 Minuten in Salzwasser. Schälen Sie sie anschließend und verarbeiten Sie sie zu leicht gesalzenem Püree. Kneten Sie das Mehl und Kartoffelpüree zu einem Teig, aus dem Sie fingerdicke Rollen formen. Diese schneiden Sie in Stücke und drücken sie mit dem Gabelrücken etwas ein, bevor Sie sie für fünfzehn Minuten ruhen lassen. Halbieren Sie die Peperoni längs, entkernen Sie sie und schneiden Sie sie in feine Streifen. Anschließend entfernen Sie die Schalen der Orangen inklusive aller weißen Hautreste und schneiden das Fruchtfleisch in Scheiben. Lassen Sie Ihre Gnocchi in kochendem Salzwasser etwa fünf Minuten lang garen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Fischen Sie sie dann heraus lassen Sie sie abtropfen. Dann erhitzen Sie das Öl in einer Pfanne und dünsten darin den kleingeschnittenen Ingwer, Knoblauch und Peperoni kurz an. Geben Sie Butter und Gnocchi dazu und dünsten Sie diese mit. Heben Sie die Orangenscheiben unter und würzen Sie das Gericht mit Salz und Pfeffer. Abschließend waschen Sie das Basilikum und zupfen kleine Blätter ab, um mit diesen sowie mit dem geriebenen Parmesan die Gnocci zu garnieren, welche Sie mit der Soße anrichten.

Italienisch kochen mit asiatischem Touch

Erweitern Sie durch die geschickte Kombination von Ingwer mit mediterranen Zutaten Ihren kulinarischen Horizont. Machen Sie sich auf bislang unentdeckte Gaumenfreuden gefasst!

Artikelbild: Thinkstock, iStock, 178494661, YelenaYemchuk

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.