Kosmetische Behandlung bei Akne

Akne trifft nicht nur Teenager. Viele erwachsene Personen leiden unter den unschönen Pickeln. Mit der richtigen Creme und einer passenden therapeutischen Behandlung lässt sich das Problem vielleicht nicht komplett beseitigen, wohl aber deutlich verbessern. Wichtig ist die konsequente und regelmäßige Anwendung. So hat verunreinigte Haut auf die Dauer betrachtet keine Chance mehr und das Hautbild verbessert sich deutlich.

Pickel richtig behandeln

Pickel in der Jugend kennen viele, nicht immer sind sie nach der Pubertät verschwunden. Im Gegenteil behalten viele Erwachsene ihr kleines Makel weiterhin. Um dem entgegen zu beugen, ist die passende Feuchtigkeitspflege wichtig. Es sollten immer nur die Produkte gekauft werden, die für Akne deklariert sind. Unreine Haut benötigt eine vollkommen andere Pflege wie zum Beispiel die trockene Haut. Mit einem entsprechenden Hautdesinfektionsmittel lassen sich entzündete Stellen schnell und einfach behandeln.

Auf die Behandlung kommt es an

Die therapeutische Behandlung ist immer wichtig, wollen Akne geplagte ihre Pickel loswerden. Diese sind oft so entzündet, dass selbst die Luft des Windes schmerzt. Hier gilt es, zuerst die Entzündung in den Griff zu bekommen. Das Aufbringen einer entsprechenden Creme ist dann Pflicht. Erst wenn die Entzündung abgeklungen ist, kann wieder zu einer normalen Feuchtigkeitspflege zurückgegriffen werden. Dabei muss auch diese die Bedürfnisse der unreinen Haut befriedigen. Wer zum Beispiel weiterhin ein Hautdesinfektionsmittel benutzt, beugt einer erneuten Entzündung vor. Durch diese klärenden Eigenschaften verfeinert sich auf die Dauer betrachtet das Hautbild und die Pickel lassen nach. Wichtig ist dabei auch: egal wie sehr es juckt, nie sollten die Pickel aufgekratzt werden. Ansonsten bleiben unschöne Narben zurück. Bei der täglichen Pflege ist darauf zu achten, dass alle Pflegeprodukte aufeinander abgestimmt sind.

Aus unreiner Haut wird gepflegte Haut

Die richtige therapeutische Behandlung behandelt nicht nur Pickel, sie beugt auch der Neubildung vor. Entzündungen im Gesicht sind nicht nur unschön, sie können auch gefährlich werden, lassen Patienten diese unbehandelt. Der Beginn einer jeden Behandlung beginnt damit, die Entzündung zurückzudrängen, hier finden Sie ein paar nützliche Informationen dazu. Erst wenn das der Fall ist, kann eine Feuchtigkeitspflege mit einer entsprechenden Creme beginnen. Diese ist immer regelmäßig anzuwenden, damit die Haut so schön rein bleibt, wie sie ist. Bei Make-up und Co ist sollte es eher sparsamer zugehen. Dieses verstopft die Poren und begünstigt die Neubildung der unschönen Akne. Kommt es doch auf die Haut, muss es am Abend gründlich entfernt werden.

Image: Alban Egger – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.