Machen Sie Ihre Haut winterfest!

Die Tage werden wieder kürzer. Der Winter steht vor der Tür. Doch unter den veränderten Witterungsbedingungen leidet nicht nur die Psyche. Auch unser Körper muss mit den neuen Begebenheiten erst einmal zurechtkommen. Mit ein paar einfachen Tricks machen Sie Ihre Haut winterfest.





Jeder Hauttyp braucht eine Vorbereitung auf den Winter

Die Haut ist ein Kontakt- und Sinnesorgan. Sie dient zur Abgrenzung, als UV-Schutz und schirmt den Körper vor schädlichen Umwelteinflüssen ab. Außerdem ist sie für den Stoffwechsel- und Wärmeaustausch zuständig. In der kalten Jahreszeit ist besonders die Gesichtshaut stark beansprucht, da sie ungeschützt der frostigen Winterluft draußen ausgesetzt ist. Doch auch der schnelle Wechsel zu der meist trockenen Zimmerluft in den überheizten Wohnräumen stresst zusätzlich. Der natürliche Feuchtigkeitshaushalt der Haut kann dadurch sehr durcheinandergeraten.

Die richtige Pflege ist entscheidend

Eine reichhaltige Grundierung ist nun wichtig in der Hautpflege. Die Creme sollte im Herbst und Winter stark feuchtigkeitsbindend sein, denn die Haut braucht nun viel Fett und Feuchtigkeit. Sonst wird sie trocken und rissig. Besonders hochwertige Öle und Fette, die reich an ungesättigten Fettsäuren sind, enthalten alles, damit die Haut gut durch die kalte Jahreszeit kommt. Ein regelmäßiger Nachschub verstärkt den positiven Effekt. Um die gestresste Winterhaut zu verwöhnen, empfiehlt es sich, nach dem täglichen Duschen die Bodylotion ruhig einmal gegen ein Pflegeöl auszutauschen, das man direkt auf die noch feuchte Haut aufträgt. Das verwöhnt die Haut und macht sie geschmeidig zart. Auch rissige Lippenhaut lässt sich durch die richtigen Fettstoffe in den speziellen Pflegestiften verhindern. Denn nicht nur die Haut leidet unter der trockenen Winterluft, auch die Lippen sind besonders gefährdet und werden leicht spröde. Das bekommt man schnell zu spüren.

Mit der richtigen Pflege gut durch den Winter kommen

Die spezielle Fürsorge stärkt die Widerstandskraft und bringt die Haut zurück ins Gleichgewicht. Bei längeren Spaziergängen sollten Sie zusätzlich noch Cold Creams, also spezielle Wintercremes, auftragen. Diese bilden mit Ölen und Wachsen ein Schutzschild gegen Kälte, Wind und Sonne. Um jedoch einen Wärmestau zu vermeiden, sollte diese Creme in der Wohnung wieder entfernt werden.
So kann auch unsere Haut den Winter genießen.

Bild: Christian Stoll – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.