Ob geschäftlich oder privat – die gefragtesten Fahrzeuge in der Luxusklasse

Wer es sich leisten kann, setzt beim Auto sowohl geschäftlich als auch privat meistens auf die Luxusklasse. Hier spielt das Image eine große Rolle und gerade die deutschen Autohersteller wie Audi, BMW und Mercedes liegen bei den Zulassungszahlen weit vorne auf der Beliebtheitsskala von Geschäftsläuten und Privatpersonen.

Beliebtheit von Luxuswagen steigt – Neuzulassungen sinken aber

Ob nun wegen der Wirtschaftskrise oder einem verbreitetem Umweltbewusstsein folgend, die Neuzulassungen von klassischen Oberklassenlimousinen lassen nach. Aber das muss nicht heißen, dass diese Fahrzeuge weniger gefahren werden. Es kann auch sein, dass einfach häufiger auf Mietwagen für den kurzfristigen Business-Trip zurückgegriffen wird. Wenn Unternehmen sparen müssen, wählt man eben lieber den gesamt betrachtet günstigeren Mietwagen, als eine eigene Fahrzeugflotte zu unterhalten. Daher müssen erfolgreiche Unternehmer, Manager und Mitarbeiter nicht auf den richtigen Auftritt verzichten, denn schließlich will man doch glänzen, wenn geschäftliche Vorgänge bearbeitet werden.

Stil und Erfolg ausstrahlen

Die Luxusklasse lässt immer einen gewissen Einblick zu, der sich durch Kraft und ein höheres Preisniveau ausdrückt. Jeder, der einen BMW 5er gegen einen VW Passat eintauschen konnte, wird wissen, was das bedeuten kann. Fest steht, dass für Luxusmodelle immer ein Markt vorhanden ist. Und weil die 50 stärksten Neuzulassungen eben auf den Massenmarkt abbilden, kann einfach unterstellt werden, dass die Oberklasse schwächelt. Ein Trend bleibt trotz allem aber bemerkbar: Der Hang zum SUV. Deutlich sichtbar an den großen Zuwächsen beim Ford S-Max und dem Mercedes GLK, denn hier wird praktischer Nutzen mit einem Maß an Luxus verbunden. So kann es auch sein, dass bisherige Nutzer von Luxuslimousinen auf andere Modelle umschwenken, um auch privat einen größeren Nutzen vom Firmenwagen zu genießen.

Ein Fahrzeug für Geschäftsreisen finden

Das Wichtigste zuletzt, wer sich von Trends steuern lässt, wird niemals wirklich führen können. Daher sinken die Neuzulassungen der Oberklasse und die Luxusklasse nimmt an Fahrt auf. Immerhin wird so ein großer Teil der Neuzulassungsrückgänge erklärt. Aber auch die Möglichkeit der verstärkten Mietwagennutzung sollte beachtet werden, damit man wenigstens kurzfristig einmal in den Genuss einer Mercedes E-Klasse oder eines Audi A7 kommen kann.

Bild: Maksim Toome – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.