Pflege auf lange Sicht: So bleibt Ihr Auto länger fit

Pflege auf lange Sicht: So bleibt Ihr Auto länger fit

Für die meisten Fahrer ist ihr Auto mehr als nur ein praktisches Gefährt, es ist vielmehr ein geliebter Begleiter, der auch gepflegt werden möchte. Besonders Korrosion und mechanischer Verschleiß sind der Albtraum eines jeden Kraftfahrzeugs.

Mit regelmäßiger Pflege gegen Rost und Co

Spätestens auf der Straße ist jedes Fahrzeug den Kräften der Natur ausgeliefert, die zusammen mit mechanischem Abrieb die Ursache für allgemeinen Verschleiß bilden. Eine der schädlichsten Faktoren für die Substanz eines Autos ist die Korrosion in Form von Rost. Damit das Metall gar nicht erst angegriffen werden kann, ist eine regelmäßige Pflege des Lacks notwendig. Eine Politur schützt die oberflächlichen Lackschichten vor Umwelteinflüssen, zusätzlich sollte zwei bis drei Mal im Jahr eine Wachsschicht aufgetragen werden. Mindestens genauso wichtig für die Karosserie ist eine optimale Hohlraumversiegelung. Zwar ist die Versieglung bei neueren Modellen prinzipiell in Ordnung, Untersuchungen mit dem Endoskop zeigten jedoch, dass auch hier nachgebessert werden kann.

Pflege und Wartung der Technik

Genauso wichtig wie die Karosserie sind die mechanischen Bauteile im Fahrzeug, auch sie müssen regelmäßig gepflegt werden. Eine wichtige Rolle dabei spielt das Motoröl. Der Füllstand sollte regelmäßig kontrolliert werden und das vorgeschriebene Intervall zum Ölwechsel sollte immer eingehalten werden. Ähnlich verhält es sich mit dem Wechselintervall des Zahnriemens, reißt er aufgrund mangelnder Wartung, sind schwere Motorschäden die Folge. Ebenfalls wichtig ist ein stabiler Reifendruck, dieser sollte alle 14 Tage überprüft werden. Auch die Fahrweise trägt zur Erhaltung des Wagens bei, wer seinen Motor immer schön warm fährt, verschleißarm kuppelt und Kanten vorsichtig befährt, sorgt damit für ein längeres Autoleben. Des Weiteren führt auch abruptes Bremsen, beispielsweise vor Ampeln, zu einer deutlich geringeren Lebensdauer der Bremsbeläge.

Der Wartungs- und Pflegeumfang macht den Unterschied

Egal ob es um die Pflege der Karosserie oder Technik geht, in beiden Fällen ist eine regelmäßige Pflege bzw. Wartung die Grundzutat für ein langes Autoleben. Bereits leichte Arbeiten wie z.B. regelmäßige Lackpflege schützen effektiv vor Folgeschäden, die sich im Nachhinein als wesentlich arbeitsintensiver herausstellen.

Bild: thinkstockphotos, Hemera, 100316276, Hon fai Ng

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.