Spielverluste erreichten 2013 eine Rekordhöhe

Vor kurzem ist die größte Konferenz für internationale Spiele und Glücksspiele in London zu Ende gegangen. Tausende Teilnehmer kamen in diesem Jahr zusammen, um über die Entwicklung und die Möglichkeiten der globalen Glücksspielindustrie zu diskutieren und Erfahrungen auszutauschen. Es ist ein beachtlicher Wirtschaftszweig, über den auch aktuell in den Casino-Nachrichten.com berichtet wird. Im Jahr 2013 konnte die gewaltige Summe von etwa 440 Milliarden US-Dollar als Gewinn erzielen werden. Aber wenn die Industrie gewinnt, bedeutet dies, dass es viele Verlierer auf der ganzen Welt gibt.

Beim Glücksspiel wird immer mehr Geld verloren

Das unabhängige Institut H2 Gambling Capital oder H2GC veröffentlicht dazu teilweise erschreckende Daten. Die USA waren auch im letzten Jahr der größte Markt für Glücksspiel, hier haben die Spieler insgesamt 119.000.000.000 Dollar verloren. Wie auch in der realen Wirtschaft ist China auf der Überholspur, denn Simon Holliday von H2GC erwartet, dass China der weltweit größte Markt bis zum Jahr 2020 werden wird. Im Reich der Mitte wurden 2013 76 Milliarden Dollar verzockt und das bedeutet, dass man im gleichen Zeitraum vom zehntgrößten Markt auf den zweitgrößten vorpreschte. Etwas abgeschlagen belegt Japan mit 31 Milliarden Platz 3. In Europa sind die Italiener an der Spitze. Mit fast 24 Milliarden Verlust liegen sie knapp vor den Briten. Das wettfreudige Volk ließ etwa 20 Milliarden Dollar bei den Buchmachern. Die Bundesrepublik liegt mit fast 15 Milliarden im Mittelfeld und das Schlusslicht bildet Spanien, wo „nur“ etwas mehr als 12 Milliarden verzockt wurden.

Die Australier führen bei den Pro Kopf Verlusten

Wenn man die Verluste pro Kopf hernimmt, dann spielen und verlieren die Australier mehr als jedes andere Volk. Hier sind besonders die Video-Poker-Maschinen beliebt. Der Australier verlor im Schnitt mehr als 1.000 USD im letzten Jahr. Den 2. Platz hat hier Singapur mit etwa 900 USD Verlust pro Einwohner. In Europa sind die Finnen die größten Zocker und belegen mit etwas mehr als 600 USD jährlichen Verlust international Rang 3. Deutschland ist mit einem durchschnittlichen pro Kopf Verlust von etwa 200,- USD im Jahr auf dem diesmal rühmlichen letzten Platz zu finden.

Image Credit: juliannedev – Fotolia



Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.