Tipps für die Bewerbung – das eigene Fremdsprachenniveau richtig einschätzen

Dass Fremdsprachen im Berufsleben von Bedeutung sind, steht außer Frage. Die Selbsteinschätzung des Niveaus ihrer Fremdsprachenkenntnisse fällt den meisten Bewerbern schwer, zumal jede Branche ein eigenes Vokabular erfordert. Erschwerend kommt hinzu, dass Personalabteilungen im Selbstauskunftsbogen zu vorhandenen Fähigkeiten häufig keine Zwischenstufen zwischen Grundkenntnissen und fließenden Sprachkenntnissen vorsehen. Dass sich die Sprachfertigkeit häufig nach Wort und Schrift unterscheidet, ist hingegen bekannt und wird oft bei der Möglichkeit zur Selbsteinstufung berücksichtigt.

Anhaltspunkte für die Selbsteinstufung

Einige Anhaltspunkte erleichtern Bewerbern, ihr vorhandenes Sprachniveau richtig einzustufen. Als fließend verstehen Personalchefs Sprachkenntnisse, welche ein normales Gespräch in der Fremdsprache ermöglichen. Wenn Bewerber zugleich anspruchsvolle Fachgespräche in der Fremdsprache führen können, gelten ihre Kenntnisse grundsätzlich als verhandlungssicher. Dabei ist der für den konkreten Fachbereich des Unternehmens typische Wortschatz von entscheidender Bedeutung. Über welches Sprachniveau der Bewerber verfügt, prüft die Personalabteilung häufig im Vorstellungsgespräch, indem sie Teile des Gespräches in der Fremdsprache führt. Wer seine Fremdsprachenkenntnisse in der Bewerbung übertrieben dargestellt hat, fällt auf und verspielt in der Regel seine Einstellungschance. Eine leichte Untertreibung des eigenen Sprachniveaus bietet hingegen die Möglichkeit, im Vorstellungsgespräch zu punkten. Zu starke Untertreibungen verhindern allerdings häufig die Einladung zum persönlichen Bewerbungsgespräch.

Die Sprachkenntnisse verbessern

Wo ihre Bewerber die jeweiligen Sprachkenntnisse erworben haben, ist für Personalentscheider weniger wichtig als ein gutes Fremdsprachenniveau. Da gute Englischkenntnisse nahezu selbstverständlich sind, steigern Bewerber ihre Jobchancen, indem sie eine weitere Fremdsprache online lernen. Auch ein Video-Sprachlernportal (mehr Infos unter www.facebook.com/papageicom) bietet die Gelegenheit, neue Fremdsprachenkenntnisse zu erwerben oder vorhandene Fertigkeiten zu erwerben. Der Nachweis der vorhandenen Sprachkenntnisse durch ein anerkanntes Sprachzeugnis ist ebenso sinnvoll wie ein längerer Auslandsaufenthalt. Das Video-Sprachlernportal bietet auch die Möglichkeit, die Kompetenzen in gängigen Fremdsprachen wie Englisch oder Spanisch zu erweitern. In jedem Fall positiv auf die Bewerbungschancen wirkt sich der Nachweis besuchter Kurse in Wirtschaftsenglisch und Wirtschaftsspanisch aus.

Die Fähigkeit zur Selbsteinschätzung gehört zu den Grundqualifikationen

Eine realistische Selbsteinschätzung hinsichtlich der eigenen sprachlichen Fähigkeiten gehört zu den Kernkompetenzen, deren Beherrschung Personalchefs erwarten. Eine zwar durchaus selbstkritische, aber nicht mit einer Selbstherabsetzung verbundene Bewertung eigener und fremder Fähigkeiten wird im Berufsleben generell vorausgesetzt. Zugleich verhindert die Kenntnis der eigenen Schwächen und Stärken in der Fremdsprache eine übermäßige Nervosität, wenn der Gesprächspartner im Vorstellungsgespräch auf eine andere Sprache umschaltet.

Bildurheberrecht: Stefan Thiermayer – Fotolia



Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.