Wie kommt es, dass man zufällig Funksprüche auffangen kann?

Die Funktechnik ist nicht nur notwendig für kommerzielle und behördeninterne Kommunikation, sie ist auch Dreh- und Angelpunkt von unzähligen Amateurfunkern. Wer sich schon einmal mit einem Funkgerät beschäftigt hat, kennt vielleicht die Situation, dass plötzlich ein fremder Funkspruch aus dem Lautsprecher ertönt. Wie es dazu kommt, dass zufällig Funksprüche aufgefangen werden, erfahren Sie hier.

Funksprüche und Frequenzen

Die Kommunikation über die Funktechnik basiert auf dem Senden und Empfangen elektromagnetischer Wellen, die drahtlos Informationen übertragen können. Diese Wellen können anhand ihrer Frequenz unterschieden werden, dabei werden die Frequenzen in Hertz angegeben. Die Frequenzbereiche, auch Bänder genannt, sind gesetzlich festgelegt und jeweils nur für bestimmte Funkdienste freigegeben. So ist beispielsweise das 2-Meter-Band (144-146 MHz) dem Amateurfunk exklusiv zugewiesen, hier dürfen also ausschließlich Funkamateure senden. Auch auf dem 23-cm-Band (1240-1300 MHz) dürfen Amateure senden, allerdings nur auf sekundärer Basis. Das bedeutet, sie dürfen den Betrieb von Primärfunkdiensten nicht stören. Die Frequenz ist im übertragenen Sinn also eine Art frei zugängliche Adresse, über die kommuniziert werden kann.

Wie kommt es zum zufälligen Auffangen von Funksprüchen?

Da die Nutzung der verschiedenen Frequenzen gesetzlich festgelegt ist, tummeln sich viele Funker in einem bestimmten Frequenzbereich. Da auf eine freigegebene Frequenz prinzipiell jeder Funker zugreifen kann und es keine technischen Möglichkeiten gibt eine ausgewählte Frequenz für ein Gespräch zu isolieren, kann theoretisch auch jeder mithören. Das ist auch die Ursache für das zufällige Auffangen von Funksprüchen. Hierbei wird in der Regel eine Frequenz gewählt, die ebenfalls von anderen Funkern benutzt wird. Auf diese Weise wird z.B. beim Einstellen des Frequenzbereichs zufällig ein fremder Funkspruch aufgefangen. Andersrum kann es auch passieren, dass ein Fremder sich in eine bestehende Funkverbindung einklinkt und gegebenenfalls Störungen verursacht. In diesem Fall ist es sinnvoll, auf eine alternative Frequenz zu wechseln.

Das zufällige Abfangen von Funksprüchen im Überblick

Eine Funkverbindung zweier Stationen findet immer auf einer ausgewählten Frequenz statt. Der zu Grunde liegende Bereich wird dabei vom Gesetzgeber vorgeschrieben und kontrolliert. In einem freigegebenen Bereich kann prinzipiell jeder Funker auf die verfügbaren Frequenzen zugreifen, was gelegentlich zu einer Überschneidung von Verbindungen führt und die Ursache dafür ist, wenn zufällig ein fremder Funkspruch abgefangen wird.

Image: Daniel Fuhr – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.